Das EU-Programm eTwinning

Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen sowie vorschulische Einrichtungen in Europa. Über eTwinning finden sich länderübergreifend Schulen, um gemeinsame Lernaktivitäten durchzuführen. Das Programm eröffnet auch für den fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen vielfältige Möglichkeiten. Das umfangreiche Fortbildungsangebot umfasst Seminare im In- und Ausland sowie Onlinekurse.

Fotolia-Rawpixel.com_106453190_S.jpg

Medienraum mit Schülerinnen und Schülern, die an Rechnern Aufgaben lösen

Förderung europäischer Schulpartnerschaften

Das EU-Programm eTwinning fördert europäische Schulpartnerschaften, die über das Internet geknüpft werden. Das „e“ im Namen steht dabei für „elektronisch“, „Twinning“ für „Partnerschaft“.

Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Schulfächer und Jahrgangsstufen können sich mit ihrer Klasse beteiligen. Wer bereits eine Partnerschule hat, kann den Kontakt per Internet vertiefen. Wer eine neue Partnerschule sucht, kann sich eine passende Schule in den 29 teilnehmenden Ländern Europas aussuchen.

Mittels einer einfach zu bedienenden Internetplattform tauschen sich zwei oder mehrere Partnerklassen über ein gemeinsames Unterrichtsthema aus. Jede Partnerschaft nutzt einen eigenen geschützten „virtuellen Klassenraum“, den TwinSpace. Dort können Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler zum Beispiel per E-Mail, Chat und Dateiaustausch zusammenarbeiten. Die Arbeitsergebnisse werden auf einer gemeinsamen Webseite präsentiert. So lassen sich Fremdsprachenerwerb, Medieneinsatz und interkultureller Dialog lebendig miteinander verbinden.

Gefördert wird die eTwinning-Aktion im Rahmen des Programms Erasmus+ der Europäischen Union. Die Teilnahme ist kostenlos und einfach, die Anmeldung dauert nur wenige Minuten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an einen der hessischen eTwinning-Moderatoren.

SERVICE