Einstellung als Fachlehrkraft für arbeitstechnische Fächer

Fachlehrerinnen und Fachlehrer für arbeitstechnische Fächer werden über schulbezogene Stellenausschreibungen in den hessischen Schuldienst eingestellt und im fachpraktischen Unterricht eingesetzt.

Fotolia-Robert Kneschke_20201120_S.jpg

Technikerin bei der Arbeit

An den beruflichen Schulen in Hessen sind neben Lehrkräften mit dem Lehramt an beruflichen Schulen auch Fachlehrerinnen und Fachlehrer für arbeitstechnische Fächer beschäftigt. Diese Fachlehrkräfte übernehmen überwiegend den fachpraktischen Unterricht.

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Bewerbung um unbefristete Einstellung als Fachlehrkraft ist eine Lehrbefähigung als Fachlehrerin oder Fachlehrer für arbeitstechnische Fächer. Diese kann in Hessen über einen erfolgreich abgeschlossenen 21-monatigen Vorbereitungsdienst erworben werden. Für die Durchführung des Vorbereitungsdienstes ist die Hessische Lehrkräfteakademie zuständig. Sie hält auf ihren Internetseiten umfangreiche Informationen zur Ausbildung als Fachlehreranwärterin oder Fachlehreranwärter bereit (siehe Link unten zur Fachlehrerausbildung).

Personen, die in einem anderen Bundesland eine vergleichbare Lehrbefähigung erworben haben – in einigen Ländern lautet die Bezeichnung „Fachpraxislehrkraft“ – benötigen zur Bewerbung eine Anerkennung ihrer Ausbildung in Hessen. Diese kann formlos bei dieser Behörde beantragt werden:

Hessische Lehrkräfteakademie
Abteilung I
Stuttgarter Str. 18-24
60329 Frankfurt am Main

Bewerbung als ausgebildete Fachlehrkraft

Entsprechend den Vorgaben des Erlasses „Einstellungsverfahren in den hessischen Schuldienst“ werden Stellen für Fachlehrerinnen und Fachlehrer für arbeitstechnische Fächer ausschließlich über schulbezogene Stellenausschreibungen vergeben. Entsprechende Ausschreibungen werden – sofern aktuell vorhanden – in der Stellendatenbank des Hessischen Kultusministeriums veröffentlicht. Die Aktualisierung der Datenbank erfolgt täglich.

Bewerbungen sind in zweifacher Ausfertigung an das in der Ausschreibung genannte Staatliche Schulamt zu richten. Für die Bewerbung und das Auswahlverfahren gelten die Regelungen zum schulbezogenen Ausschreibungsverfahren im Einstellungserlass analog (siehe Link unten zum Ausschreibungsverfahren).

SERVICE