Einsatzmöglichkeiten im hessischen Schuldienst

Für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Erzieherinnen und Erzieher, jeweils mit staatlicher Anerkennung, bestehen unter bestimmten Voraussetzungen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht.

Darüber hinaus stehen im hessischen Schuldienst in geringem Umfang Stellen für die Ableistung eines Anerkennungspraktikums der Sozialpädagogik der Hochschulen oder des Berufspraktikums der Fachschule für Sozialwesen in den Fachrichtungen Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege zur Verfügung.

Themen

CP Sozialpädagogen und Erzieher Einstellung in den Schuldienst

Erzieherin in einer Gruppe kleiner Kinder, die ihr gerade etwas Selbstgebasteltes zeigen
Einstellung in den hessischen Schuldienst als Sozialpädagogin und -pädagoge oder Erzieherin und Erzieher
Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Erzieherinnen und Erzieher können unter bestimmten Voraussetzungen im Unterricht eingesetzt und zu diesem Zweck unbefristet in den hessischen Schuldienst eingestellt werden.
Eine Praktikantin und ein kleines Mädchen schauen sich gerade gemeinsam ein Buch an
Anerkennungspraktikum der Sozialpädagogik der Hochschulen, Berufspraktikum der Fachschule für Sozialwesen
Für Studienabsolventinnen und Studienabsolventen der Sozialpädagogik der Hochschulen sowie Studierende der Fachschule für Sozialwesen der Fachrichtungen Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege besteht die Möglichkeit, sich um die Ableistung eines Anerkennungspraktikums im hessischen Schuldienst zu bewerben.

SERVICE