Fragen im Kontext der Schwerbehindertenvertretungen

Im Folgenden finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fotolia-vege_105594974_S.jpg

Stilisierte Sprechblasen, die von Händen umfasst werden

Können schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Beschäftigte auch eine Stundenermäßigung nach § 10 der Pflichtstundenverordnung erhalten?

Nein, Voraussetzung ist ein Grad der Behinderung von mindestens 50.

Wer unterstützt mich bei einem Anerkennungsverfahren zur Erlangung der Schwerbehinderteneigenschaft?
Wenden Sie sich vertrauensvoll an die für Sie zuständige Schwerbehindertenvertretung.

Wo beantrage ich eine Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen?

Der Antrag ist an die zuständige Arbeitsverwaltung zu richten. Voraussetzung ist eine bereits anerkannte Behinderung von mindestens Grad der Behinderung 30.

Kann eine auf Lebenszeit verbeamtete Lehrkraft einen Antrag auf Gleichstellung beantragen?

Voraussetzungen für eine Anerkennung ist die Erlangung oder der Erhalt des Arbeitsplatzes (Rechtliche Grundlage: § 2 (3) SGB IX). Deshalb können auf Lebenszeit verbeamtete Lehrkräfte grundsätzlich keine Gleichstellung erhalten. Ausnahmen sind zum Beispiel denkbar, wenn es um die Finanzierung der Ausstattung eines behindertengerechten Arbeitsplatzes geht. Wenden Sie sich vertrauensvoll an die für Sie zuständige Schwerbehindertenvertretung.

Welche Bemessungsgrundlage gilt für die Berechnung der Altersermäßigung bei schwerbehinderten Lehrkräften?

Nach § 9 der Pflichtstundenverordnung gilt als Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Altersermäßigung die nach § 10 ermäßigte Pflichtstundenzahl.

Voraussetzung für die Gewährung der Altersermäßigung ist, dass die Lehrkraft mit mehr als der Hälfte ihrer nach § 10 ermäßigten Pflichtstunden im Unterricht eingesetzt ist.

Beispiel:
Eine Lehrkraft, 57 Jahre, 28 Stunden Unterrichtsverpflichtung, 4 Stunden Ermäßigung nach § 10 Bemessungsgrundlage; dann beträgt die ermäßigte Pflichtstundenzahl 28 - 4 = 24 Stunden.

Wenn die Lehrkraft mehr als drei Viertel der Pflichtstundenzahl
(= 18 Stunden) unterrichtet, erhält sie eine Stunde Altersermäßigung, andernfalls nur eine halbe Stunde.

Bei Fragen

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich vertrauensvoll an die für Sie zuständige örtliche Schwerbehindertenvertretung. Die Kontaktdaten finden Sie beim jeweiligen Staatlichen Schulamt unter „Zuständigkeiten".