Schulqualität steigern und gestalten

Schulen sind einem kontinuierlichen Wandel unterworfen und müssen auf sich ändernde Anforderungen reagieren. Veränderungsprozesse im Rahmen von Schulentwicklung zielgerichtet und effizient zu gestalten, spielt eine zentrale Rolle im Alltag aller an Schule Beteiligten.

fotolia-contrastwerkstatt_65884934.jpg

Plenum während einer Fortbildungsveranstaltung von hinten; eine Frau dreht sich um und wendet sich dem Betrachter zu

Unterstützungsangebot zur Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen

Die Schulentwicklungsberatung (SEB) der Staatlichen Schulämter unterstützt die Schulleitungen bei der Realisierung von Schulentwicklungsprozessen.

Im Vordergrund stehen dabei folgende Schwerpunktthemen:

  • Fortschreibung des Schulprogramms, Leitbildentwicklung und Profilbildung,
  • Priorisierung von Entwicklungsvorhaben, Maßnahmenableitung und Zielvereinbarungen,
  • Strukturierung und Steuerung von Umsetzungsprozessen,
  • Entwicklung systematischer Fortbildungsplanung,
  • Teamentwicklung, Aufbau schulischer Arbeitsstrukturen und Netzwerke
  • Kommunikationsprozesse, Rollenkonflikte.

Das Unterstützungsangebot der Schulentwicklungsberatung wird den individuellen Erfordernissen der Schule angepasst. Bei der Beratung nehmen die Schulentwicklungsberaterinnen und -berater einen systemischen Blick ein, das heißt, sie betrachten die Aufgaben vor dem Hintergrund der Schule als Ganzes, als lernende Organisation.

Die Beratung erfolgt auf Anfrage und findet an den Schulen statt. Sie werden von Beratungsteams durchgeführt, die von der Hessischen Lehrkräfteakademie qualifiziert wurden.

Ihr Weg zum Angebot

Wenn Sie als Schule spezifischen Unterstützungsbedarf haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Leiterin oder den Leiter pädagogische Unterstützung des für Sie zuständigen Staatlichen Schulamts. Die Kontaktdaten finden Sie auf den Standortseiten der Staatlichen Schulämter.

SERVICE