Ihre Ausbildung bei uns

Fotolia-contrastwerkstatt_46417025_S.jpg

Eine Gruppe von Auszubildenden, die gerade etwas erklärt bekommt

Ausbildung zur Inspektoranwärterin bzw. zum Inspektoranwärter

Die Staatlichen Schulämter in Hessen bilden Inspektorwärterinnen und Inspektoranwärter in der Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes in der allgemeinen Verwaltung aus. Während der dreijährigen Ausbildung wechseln sich fachtheoretische Studienabschnitte mit berufspraktischen Teilen in den Ausbildungsdienststellen ab.

Die fachtheoretischen Inhalte werden an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden vermittelt, die über weitere Standorte in Gießen, Kassel und Mühlheim bei Frankfurt am Main verfügt. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung wird der Abschluss Bachelor of Arts (Allgemeine Verwaltung) zuerkannt.

Ausbildungsdauer und Anforderungen

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. September eines Jahres und dauert drei Jahre.

Es werden folgende Anforderungen vorausgesetzt:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung,
  • Erfüllung der Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach § 7 BeamtStG und nach § 18 der Hessischen Laufbahnverordnung.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren wird zentral durch das Staatliche Schulamt für den Hochtaunuskreis und den Wetteraukreis durchgeführt. Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Torsten Ohlemutz (Tel.: 06031 188-671) zur Verfügung.

Aktuelle Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen werden in der Stellendatenbank des Kultusressorts veröffentlicht. Wählen Sie als Verfahren „Stellen/Abordnungen Verwaltungsbereich“, um sich über das aktuelle Stellenangebot zu informieren.

SERVICE